Krieg um die letzten Tropfen Öl

Krieg um die letzten Tropfen Öl

Die ersten Rufe nach Krieg erschüttern die nationalen Nachrichten auf den Philippinen. Der Grund ist eine winzige Inselgruppe die der Mitte zwischen China und den Philippinen. Eine Seekarte kann sie kaum sichtbar machen, da sie weniger als 5km2 misst. Mehrere Nationen erhoffen sich eine Scheibe des Winzlings da riesen Erdölvorkommen unter ihr vermutet werden. Verheerende Folgen zeichnen sich schon jetzt am dunklen Horizont ab, wenn uneinsichtige Politiker alles riskieren wollen, um an Energiereserven zu gelangen.

Energie prägt unser Leben. Wir haben über die letzten 150 Jahre unseren Lebenstil dem riesigen, scheinbar unerschöpflichen Ölvorrat der Erde angepasst und uns keine Gedanken gemacht für die Zeit, wenn die letzten Pumpen trocken laufen werden. Nun sehen wir der Gefahrentgegen, dass Konflikte auf der Welt ein friedliches Zusammenleben von vielen Ländern erschweren.

Ist Öl die einzige Energiequelle oder gibt es Alternativen? Seit langer Zeit machen wir uns andere Möglichkeiten, Energie zu gewinnen zu Nutze. Die holländische Windmühle ist ein jahrhunderte altes Symbol für die Nutzung natürlicher Energie. Schaufelräder an Bachläufen bedienen sich des Gefälles, um Wasser in kinetische Energie zu transformieren. Aber leider sind solche Möglichkeiten lokal begrenzt. Solche Energie reicht nicht mehr aus, unseren Bedarf weltweit zu sättigen.

Energie muss in unbegrenzten Mengen zur Verfügung stehen, unabhängig von Sonnenschein, Wind oder topographischer Lage. Energie ist eine wesentliche Grundlage unseres Lebens und muss billig sein. Dies sind die Forderungen, die schon seit langem Politik und Wissenschaft beschäftigen. Ehrgeizige Projekte haben schon gigantische Mengen an Kapital verschlungen aber die Ergebnisse waren nicht brauchbar oder praktikabel.

Alternative Energie, aber hat eine völlig neue Bedeutung bekommen, als das Prinzip der Kalten Fusion eine realistische Anwendung bekam: Den E-cat. Der E-cat soll schon bald als Energie-Katalysator auf den Markt gebracht werden und eröffnet die Möglichkeit, alle Energieprobleme mit einem Mal vom Tisch zu fegen. Materie direkt in Energie umzusetzen, war schon immer der Traum von Physikern und Utopisten. Heute wissen wir, dass diese Möglichkeit besteht.

Wir wissen, dass das Prinzip der Kalten Fusion oder auch LENR genannt, kontrollierbare Energie liefern kann. Unter der richtigen Voraussetzung kann man Energie atomaren Kernprozessen entnehmen und sie in Wärme umsetzen. Ausgangsmaterialien sind so gebräuchlich, dass man sie fast im Heimwerkergeschäft kaufen könnte. Die Maschinerie, die nötig ist, den Energieextrakt zu bewirken, ist kaum größer, als eine Aktentasche und kostet ein Bruchteil eines normale Monatseinkommens.

Dieses zukunftsrettendende Erfindung Herrn Rossi’s aber lässt unsere Politiker kalt. Sie bevorzugen, mit erhitzten Gemütern einen Kampf um etwas, das erneut nur eine kurze Zeit Problem lösen wird.

Recent search:

  • lenr kalte fusion
  • Kalten Fusion” E-Cat (Energiekatalysator) von Andrea Rossi