Freie Energie, zu schön, um wahr zu sein

Die Ölpreise drücken uns einfach in die Ecke. Wie bezahlen und bezahlen und sehen keinen Ausweg. Oder vielleicht doch? Natürlich treibt die Frustration auch die Erfindergeister an, die versuchen, mit machbaren Lösungen hervorzukommen. Warum nicht den Sprung auf freie Energie wagen? Was ist eigentlich frei an Energie? Nun, ein Wasserrad oder ein Windkraftwerk benutzt Energie, für die wir nicht bezahlen müssen. Natürlich benötigen wir die Geräte, um uns solche Energie zu Nutze zu machen, aber die Energie selbst kostet nichts. Vergleichen Sie dies einmal mit Öl!

Energie umgibt uns. Die meiste dieser Energie ist nicht sichtbar aber wir können die Auswirkungen sehen. Wie bekommt ihr Telefon das Signal? Ein Handy hat keine verdrahtete Verbindung mehr. Es wird von Radiowellen gespeist, die auch eine Form von Energie ist. Nikola Tesla machte sich solche Energien bereits zu Nutze. Er versuchte freie Elektronen der Luft aufzufangen und sie in elektrischen Strom zu verwandeln. Es klingt wirklich absurd, aber es funktionierte. In der Tat konnte er damit sogar ein Schiff antreiben. Wird es aber auch funktionieren, wenn jeder sich dieser Energie bedient? Viele Grundlagenforschungen fehlen noch, ein solches System zu komerzialisiern.

Aber etwas ist schon auf dem Wege, den Ölgiganten zu zeigen, dass wir nicht auf sie angewiesen sind. Öl hat uns zu lange als Marionetten behandelt. Wir müssen uns einfach unabhängig von ihnen machen, um überleben zu wollen. Andrea Rossi, ein italienischer Forscher hat bewiesen, dass es auch ohne Öl geht, und darüber hinaus sogar eine Millionmal besser. Wie ist das möglich? Kalte Fusion ist das Erfolgsrezept, dass unsere Zukunft sein kann. Kalte Fusion ist eine Besonderheit der Kernverschmelzung und lagert in einem langsamen Prozess Wasserstoffatomkerne an Nickel an. Mit Hilfe eines Katalysators erreicht er damit phänomenale Ergebnisse. Ein winziger Massenverkust wird in pure Energie umgestzt. Der Prozess ist eine Millionmal stärker als die Verbrennung von Öl.

Damit wird die Energieerzeugung kleiner und handlicher. Der E-cat, wie Herr Rossi seine Erfindung nennt, ist etwa faustgroß ohne den Wärmeaustauscher und liefert 1500 Grad Hitze für ein halbes Jahr mit einem Kostenaufwand von etwa 10-20 Euro für diese Zeit. Die Energie ist aber ausreichend, Ihr Haus damit zu heizen und genug Strom zu erzeugen. Also wird Ihre Energierechnung für einen Haushalt auf diese bescheidene Summe fallen. Dies sind die Zukunftsaussichten, die wir wirklich benötigen. Keine Abgase mehr, keine gefährlichen Abfallprodukte und ein einfach zu beherrschender Prozess. Was wollen wir noch mehr? Der E-cat wird schon sehr bald verfügbar sein, und er ist billiger, als Sie denken. Lesen Sie mehr zu diesem Thema unter http://www.ecat.com

 

Recent search:

  • freie energie
  • nikola tesla freie energie
  • freie energie geräte