E-mc2 findet endlich eine nutzbare Anwendung

 

Gerade vor einem Jahr brach eine riesige Welle des Ozeans über Japan und nahm das Leben und die Existenz vieler Menschen mit sich. Atomkraftwerke wurden beschädigt und Auswirkungen werden noch lange Zeit die Umwelt und das Leben vieler belasten.

Als mehr Nachrichten über diese Katastrophe das Bild vervollständigten, isolierte sich eine Nachricht. Die Erdachse verschob sich geringfüging und die Rotation der Erde verlangsamte sich. Die Daten deuten auf eine sehr geringe Verschiebung hin, aber sie ist messbar.  Eine einzige Welle kann unsere Erde beienträchtigen.

Gibt uns das nicht zu denken? In den letzten Jahren wurden wir immer wieder Zeuge von extremen Eisschmelzen an den Polkappen. Der Nordpol ist mit mehr als 3000m Eis bedeckt. Wenn diese Eismengen abschmelzen wird natürlich der Meerespiegel ansteigen, ganze Inselgruppen werden verschwinden und jetzt schon müssen Menschen ihre Heimat verlassen, die sehr bald dem ansteigenden Meer zum Opfer fallen wird. Diese riesigen Eismassen fehlen nun als Gegendruck auf die Erdkruste.

Wenn wir die Erde mit einem rohen Hühnerei vergleichen, ist die Erdkruste dünner als die Schale eines Eies. Die Erdkruste kann dem flüssigen Kern nicht viel entgegensetzen und nimmt die Form des Inneren an. Ohne den Gegendruck der Pole wird die Erde ihre Form verändern und erhöhter Vulkanismus, Erdbeben und Tsunamies sind zu erwarten.

Unseren Verbrauch an fossilen Brennstoffen einzuschränken, ist das Bestreben einer viel zu kleinen Gruppe von zukunftsweisenden Ländern. Einschränkungen, aber liegen im Bereich von wenigen Prozenten und oft finden wir uns in ratlosen Situationen.  Wir müssen immer wieder unsere Machtlosigkeit den Gegebenheiten zugestehen.

Das Blatt hat sich aber mit einem Mal gewandelt, als Herr Rossi sein Gerät, E-Cat, der Öffentlichkeit vorstellte. E=mc2 bekam eine völlig neue Bedeutung, als Herr Rossi eine Anlage vorführte, die Nickelstaub und Wasserstoff langsam in Kupfer umwandelt. Obwohl wir nicht mehr von chemischen Reaktion sprechen sondern von nuklearen, entstehen keine der gefährlichen Strahlungen.

Ein winziger Teil der Masse wird in Energy umgewandelt. E-mc2 findet damit endlich eine nutzvolle Anwendung und alle Probleme unsere Welt scheinen zu lösen zu sein. Aber eine zwei Jahrzehnte altes fehlgeschlagenes Experiment ähnlicher Vorgänge hängt immer noch wie eine dunkle Wolke über uns und läßt uns von den Fortschritten von Herrn Rossi verschließen.

Es ist nun die Zeit gekommen, dass wir zusammenstehen und unsere Unterstützung Herrn Rossi zur Verfügung stellen. Universitäten und öffentliche Institute sollten zusammenarbeiten und helfen, die letzten Probleme aus dem Wege zu räumen. Wir alle sind an dem Überleben unsers Planeten interessiert.  Es ist die Erfindung, auf die wir schon lange warten.

 

 

 


 

Recent search:

  • e cat news
  • e=mc2 anwendung

One thought on “E-mc2 findet endlich eine nutzbare Anwendung

  1. Rainer Olzem

    Das Nordpol-Eis schwimmt auf dem Wasser und deshalb wird – wegen der geringeren Dichte des Eises gegenüber Wasser – beim Abschmelzen sich der Meeresspiegel um keinen Millimeter erhöhen. Aus demselben Grund wird sich auch der Gegendruck auf der Erdoberfläche nicht verändern. Man sollte eigentlich annehmen, dass solche Artikel von Naturwissenschaftlern geschrieben werden. Ganz schön peinlich!

Comments are closed.