Doch noch ein Lichtblick für die Energie von morgen?

Doch noch ein Lichtblick für die Energie von morgen?

Eine Umfrage in den USA hat ergeben, dass etwa 40% der Bevölkerung nicht an eine globale Erwärmung glauben. Das ist richtig. Solche Menschen haben bis heute nicht begriffen, dass ihre Dürrekatastrophen in 48 von 50 Staaten ihre eigene Schuld ist. Ist dies einfach Ignoranz, so dass sie immer noch ihre Monsterfahrzeuge zur Arbeit fahren können? Verschwendung hat in den Staaten kaum einen negativen Beigeschmack, wohingegen Bewohner anderer Länder ein schlechtes Gewissen hätten, wenn sie einen solchen Lebensstil annähmen.

Aber selbst wenn wir alle einen extrem bescheidene Lebensweise zu eigen machten, können wir nicht auf Energie verzichten. Wir sind sicher schuldig an der Tatsache, dass wir uns zu sehr vom Öl abhängig machten. Aber ehrlich gesagt, welche Alternativen haben wir denn? Windenergie? Wussten Sie dass ein Hektar nur etwa 12 MW Energie erzeugen kann, und nur 15% der Zeit ist mit Wind zu rechnen? Glücklicherweise gibt es Ausnahmen zu diesen Zahlen, und die Windmühlen der Nordsee, zum Beispiel drehen sich die meiste Zeit. Tatsache aber ist, dass Windenergie noch lange nicht ein akzeptables Niveau erreicht hat. Die Investitionen sind pro KW recht hoch, auch wenn die Wartungskosten sehr gering sind.

Was ist mit der Sonnenenergie? Nun, Solarzellen sind einfach noch zu unrentabel, als dass sie eine große Anwendung finden. Als letzter Ausweg bleibt dann nur wieder das Öl, das aber nur noch in großen Tiefen liegt. Dies zu fördern bedeutet höhere Investitionen, größere Gefahren für Mensch und Umwelt und natürlich…höhere Energiepreise. Als ob sie nicht schon hoch genug sind!

Alle anderen Erneuerbaren Energien sehen recht vielversprechend auf dem Papier aus, aber realistisch sind sie viel zu gering, um Öl zu ersetzen. Aber schon bald wird es etwas geben, dass alles andere in den Schatten stellen wird. Es ist der E-cat. Mit dem E-cat hat die Kalte Fusion endlich ein realistisches Gesicht bekommen. Ein Metall ist Ausgangsmaterial für die Energiegewinnung. Deutet das nicht schon auf Kernreaktionen hin? In der Tat ist Kalte Fusion eine Art Kernverschmelzung, und Nickel wird mit Wasserstoffkernen verschmolzen und langsam in Kupfer umgewandelt.

Kupfer ist also das Abfallprodukt. Es ist völlig ungefährlich und kann für andere Dinge weiterverwendet werden. Der E-cat ist ein Gerät, dass für den einzelnen Haushalt ausgelegt ist und macht Sie unabhängig von Stromversorgern und Öl für die Heizung. Eine Brennstoffzelle hält etwa ein halbes Jahr und kostet gerade einmal 10 bis 20 Euro. Nur nukleare Reaktionen, wie die Kalte Fusion sind in der Lage, eine solche Energiemenge zu erzeugen. Für mehr Info lesen Sie http://ecat.com

One thought on “Doch noch ein Lichtblick für die Energie von morgen?

  1. CONSTANTINOS KYVENTIDIS ( BORN 23.09.1951 )

    Die Veroffentlichung aller Wahrheiten ist gut !
    Alle kommen ins Licht !
    Alle sind zufrieden !
    Die Vespaetungen aber , koennen zur Missvertrauen fuehren !
    Je alles schneller ,desto alles besser !!!
    Gruesse aus Thessaloniki ,Griechenland !

Comments are closed.