Doch ein Ausweg?

Doch ein Ausweg?

globalwarming_main_198896Ignoranz hat keinen Platz mehr in der Welt, die sich dem Klimawandel beugen muss. Und der Klimawandel beginnt, unser Leben an allen Ecken und Enden einzuschränken. Ein Blick auf einen Inselstaat wie Kiribati malt ein drastisches Bild von Verlieren und düsterer Zukunft. Der Staat liegt nur noch 1,80m über Meereshöhe und wird die nächste Jahrhundertwende nicht mehr erblicken. Das aber kümmert die Produzenten von fossilen Brennstoffen wenig. Sie setzen weiter auf den Ausbau ihrer so nachteiligen Energieform.

Und doch gibt es Auswege aus der Situation. Viele Stimmen werden laut, dass sich die Tore vor einer besseren Zukunft bereits schließen bevor wir sie erreichen. Das aber irritiert Andrea Rossi, der Erfinder des E-cat nicht, während er unverdrossen an der Verbesserung des Energieerzeugers arbeitet. Man stelle sich einmal vor, dass man mit dem E-cat seinen eignen Strom und Wärme erzeugen kann zu Kosten, die selbst unseren Vorvätern fremd waren. Natürlich beruht sein System nicht mehr auf einer Verbrennung irgend einer Art. Sie lässt in Wahrheit die gesamte Chemie weit hinter sich. Gefragt sind Prinzipien, die geballte Energie von sich geben und damit zeitgemäß arbeiten. Das Öl hat uns lange genug in die Ecke getrieben und in Bann gehalten.

Der E-cat ist vielleicht die beste Lösung , uns von dieser Sklaverei zu befreien. Der E-cat zwingt uns nicht in eine neue Abhängigkeit, da er nur haushaltsübliche Materialien benutzt. Nickel und Wasserstoff sind die Ausgangsstoffe für den Prozess, und Kalte Fusion ist das Prinzip, auf dem das System beruht. Die Wasserstoffatome werden von ihrer Elektronenhülle befreit und können als Protonen mit den symmetrisch aufgebauten Nickelatomgittern reagieren. Schrittweise Vorgänge setzen dabei so viel Energie frei, dass der nur faustgroße E-cat eine gesamte Wohnung mit Strom und Wärme versorgen kann. In Zahlen ausgedrückt produziert der E-cat mehr als eine Million mal mehr Energie pro Einheit als die Verbrennung von fossilen Brennstoffen vergleichbarer Rohstoffmengen.

Aber die Abgase sind die eigentlichen Sünder, die uns so viele Probleme bereits jetzt aufzwingen. Nur umweltneutrale Systeme können uns nun mehr retten. Der E-cat ist ein solches Gerät, dass uns neben der Energie nur Kupfer hinterlässt, das man für andere Zwecke weiter benutzen kann. Utopien, aber, nutzen uns nichts, wenn der Privatman sie nicht bezahlen kann. Sein einfacher Aufbau, leichte Bedienung und Zuverlässigkeit machen den E-cat ideal für jeden Haushalt. Der Anschaffungspreis von etwa einem Monatsgehalt, lässt die Entscheidung leicht fällen. Die Betreibskosten von weniger als 2 Euro im Monat gibt uns ein neues Lebensgefühl. Damit bleibt endlich genug Geld übrig, um uns das leisten zu können, was uns zu lange vorenthalten blieb.